Kinderbetreuung in Gefahr?

Zu den aktuellen Vorgängen um die Kinderbetreuung in der Gemeinde befragt Dr. Peter Armbrust, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat und Sprecher im Sozialausschuss, heute Bürgermeister Meineke:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

die CDU-Fraktion ist besorgt über den Betrieb der Kinderhorte und des Kindergartens Bredenbeck nach den Sommerferien.

I.
Zum Kinderhort Bredenbeck war aus den örtlichen Medien zu erfahren, dass der Vertrag mit der Leiterin bis zum 31.07.2016 befristet war und die Verwaltung die Stelle neu ausschreiben will. Der Sachgrund der Befristung soll die Einführung der Ganztagsgrundschule in Bredenbeck zum Schuljahr 2016/17 sein. Vermutlich dürften weitere Beschäftigte ebenfalls nur befristet eingestellt worden sein. Sollten mehrere Erzieherinnen/Erzieher im Hort ausfallen, wird ggf. nicht mehr der einzuhaltende Personalschlüssel erreicht.

Die CDU-Fraktion fragt daher:

  1. Kann der Betrieb des Hortes auch nach den Ferien durch die Gemeinde sichergestellt werden kann? Falls ja, wird die notwendige Betreuungs­qualität erreicht werden?
  2. Warum hat die Verwaltung nicht frühzeitig vor dem Befristungs­zeitpunkt mit der Leitung und ggf. weiteren betroffenen Erzieherinnen und Erziehern über eine Weiterbeschäftigung gesprochen?
  3. Wie ist die Praxis befristeter Beschäftigungen in der Gemeindeverwaltung?
  4. In welchen einzelnen Bereichen und Einrichtungen gibt es befristete Beschäftigungsverhältnisse?
  5. Wieviele Beschäftigte sind betroffen?
  6. Welches sind die Befristungsgründe?

II.
Im DRK-Kindergarten Bredenbeck sind die Arbeiten an den Toiletten noch nicht abgeschlossen. Für den Notbetrieb unter Einbeziehung der Toiletten der Feuerwehr gibt es eine entsprechende Sondergenehmigung der Aufsicht.

Die CDU-Fraktion fragt daher:

  1. Ist die Betriebsgenehmigung des Kindergartens nach den Ferien gesichert, so dass eine ordnungsgemäße Kinderbetreuung stattfinden kann?
  2. Wann ist mit der Fertigstellung der Toiletten und einem regulären Betrieb zu rechnen?

Wir bitten – auch im Interesse der betroffenen Familien – um schnellstmögliche Beantwortung noch vor den erst wieder im August vorgesehenen Sitzungen.

Mit freundlichen Grüßen
gez. Armbrust

Jung und Alt über’n Deister

Bravourös sind alle Teilnehmer beim Wandertag des CDU-Ge­mein­de­ver­ban­des „Über den Deister ge­gan­gen.“ Unter Führung von Harm Kolberg hatten sich ein Dutzend Kinder, einige Familienangehörige und Gäste auf den Weg gemacht. Nach 6 Stunden waren 12,9 km Strecke mit 324 Höhenmetern teils abenteuerlichem Anstieg bewältigt. Die Wanderung am Mittwoch war auch Teil des Sommer­fe­ri­en­pro­gramms und wurde von Inga Behre von der Gemeinde begleitet.

An drei Stationen gab es Informatives über den Deister. Beim Kassenhäuschen des Ski-Clubs stellte der erfahrene Skitrainer Horst Hartmann die alpinen und nordischen Wintersportpisten bei Springe vor. Dabei hatte er auch den Andruck eines neuen Flyers, der rechtzeitig zur Saison 2016/17 erscheinen wird. Beim folgenden Anstieg konnten die Kinder (und auch Erwachsene) die Orientierung mit Karte und Kompass üben.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen am Annaturm gab es einen anschaulichen Bericht zur Landesvermessung im Königreich Hannover unter Carl Friedrich Gauß. Ein schöner Ausblick vom Turm gehörte natürlich auch dazu. Ein landesgeschichtlich kundiges CDU-Mitglied erzählte am Eltendenkmal die Legenden dazu. Die dabei entstandenen tiefen Fragen wurden auf dem weiteren Weg besprochen.

Nachdem beim Dicken Stein die Eltern ihre Kinder wieder in die Arme geschlossen hatten, gab es zum Abschied für alle ein Eis. — Das Wetter, die Wanderstrecke und die Begegnungen zwischen Jung und Alt ließen die Tour zu einem schönen Erlebnis werden.

Informationsfahrt rund um Bredenbeck

Am Sonntag, den 3. Juli ab 11:00 Uhr lädt der CDU Ortsverband zu einer Fahrrad­runde um Bredenbeck ein. Treffpunkt ist der Waldsport-Parkplatz. Während der zweistündigen Tour geht es um die Wald­bewirt­schaftung, die örtliche Landwirt­schaft, die bauliche Entwicklung in Bredenbeck und das Dorf­gemein­schafts­haus.

Im Anschluß wird gegen 13:00 Uhr an der neuen Grillhütte gegrillt. Die Ortsratskandidaten sind dabei. Für Interessierte ohne Radfahr­möglichkeit steht ein Treckeranhänger bereit.

Sieben neue Ratskandidaten

Am Mittwochabend haben 24 CDU-Mit­glieder und einige Gäste die Bewerber für die Gemeinde­rats­wahl gekürt und deren Reihenfolge festgelegt.

Sehr erfreut zeigte sich der Vorsitzende Ernst Herbst über das Ergebnis „Bei den vorhergehenden Kommunalwahlen litt die CDU Wennigsen unter einer sinkenden Anzahl von Kandidaten. Die aktive Ansprache in den letzten Monaten war fruchtbar und wir können dem Wähler mehr Kandidaten als zuvor anbieten. Das breite personelle Spektrum und die Qualifikationen unserer Bewerber sichern die fachlich gute Bearbeitung der anstehenden Wennigser Themen“.

Von den insgesamt 18 Kandidaten sind sieben neu mit dabei, vier davon parteilos. Ein Kandidat aus der Jungen Union wurde weit vorne auf Platz vier gesetzt. Der Listenvorschlag des Vorstandes wurde intensiv diskutiert und schließlich auch verändert. Die Kandidaten sind:

  1. Marianne Kügler
  2. Dr. Peter Armbrust
  3. Ernst Herbst
  4. Nils Batke
  5. Oliver Wagner
  6. Anselm Borrmann
  7. Ursula Veit
  8. Friedrich Ostermeier
  9. Joachim Batke
  10. Rainer Hartmann
  11. Doris Bremer
  12. Torsten Hamann
  13. Hans von Randow
  14. Jörn Augsburg
  15. Dr. Thomas Franke
  16. Babette Bartl
  17. Mathias Wild
  18. Harm Kolberg

Foto: Christiane Lang

Kandidaten-Grillen – Bericht aus der Region

Am Montag, den 23.05.2016 ab 19 Uhr im Wasserpark lädt die CDU Wennigsen zu einem Kandidaten-Grillen ein.

Über aktuelle Themen berichtet Bernward Schlossarek von der CDU-Fraktion Region Hannover. Dazu gehören die Standortwahl für Windräder, die Abfallgebühren und Veränderungen in der Schullandschaft.

Zuvor bieten Interessierte direkt vom Rost rustikale Spezialitäten an und stehen für Fragen zur Kandidatur bereit. Es geht dabei auch um die Kommunalwahl im September.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Sie findet auf der Sonnenterrasse bzw. bei Bedarf in den Bistro-Räumen im Wasserpark Wennigsen, Bröhnweg 15, 30974 Wennigsen statt. Für eine qualifizierte Kinderbetreuung ist gesorgt.