Kandidaten-Grillen – Bericht aus der Region

Am Montag, den 23.05.2016 ab 19 Uhr im Wasserpark lädt die CDU Wennigsen zu einem Kandidaten-Grillen ein.

Über aktuelle Themen berichtet Bernward Schlossarek von der CDU-Fraktion Region Hannover. Dazu gehören die Standortwahl für Windräder, die Abfallgebühren und Veränderungen in der Schullandschaft.

Zuvor bieten Interessierte direkt vom Rost rustikale Spezialitäten an und stehen für Fragen zur Kandidatur bereit. Es geht dabei auch um die Kommunalwahl im September.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Sie findet auf der Sonnenterrasse bzw. bei Bedarf in den Bistro-Räumen im Wasserpark Wennigsen, Bröhnweg 15, 30974 Wennigsen statt. Für eine qualifizierte Kinderbetreuung ist gesorgt.

„Jour Fix“ zum Dorfcafe

Der Unternehmer Olaf Müller stellt die Pläne für das Dorfcafe mit Backshop am Mittwoch, den 18. Mai 2016 ab 19:30 Uhr im Hotel „La Cascina”, Hamelner Str. 12, vor. Während der Info-Stunde beim dritten „Jour Fix“ berichtet er über den aktuellen Genehmigungs- und Sachstand. Das Konzept ist eine Bereicherung für das Dorf und wird schon gespannt erwartet.

Insbesondere Gäste, also Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, um unverbindlich Kontakt zu Personen und Themen der Kommunalpolitik zu finden. „Dieser Termin soll eine Möglichkeit zum ersten Kontakt für Menschen bieten, die sonst keine Verbindung zur Kommunalpolitik haben -, erläutert Martin Sondermann, Vorsitzender der CDU Holtensen. „Neben den Hintergrundinformationen zu dem aktuellen politischen Thema wollen wir außerhalb der geregelten offiziellen Sitzungen mit den anwesenden Gästen und Mitliedern ins Gespräch kommen und Gedanken austauschen.”

Im Anschluss daran wird angeboten, in lockerer Runde zum Kegeln und zu weiteren Gesprächen zusammen zu bleiben.

Konsequenter Vorrang für die Menschen

Die Region Hannover ist am dichtesten besiedelt, verglichen mit allen anderen niedersächsischen Landkreisen. Für die Erzeugung von Windenergie ist die Region daher kein günstiger Standort. Dem Schutz der hier lebenden Menschen und ihrer Umwelt müssen sich insbesondere wirtschaftliche Belange unterordnen. Die CDU Wennigsen sieht keinen Vorrang für Windräder mit unbegrenzter Höhe im Gemeindegebiet.

Der von der Region ausgerufene Wettbewerb um möglichst viele und hohe Windräder kann gerne außerhalb des Deistervorlandes stattfinden. Für Wennigsen wollen wir diesen Wettlauf verhindern.

Schlicht irreführend ist das von den Grünen am 24.04.2016 geäußerte Argument „… können dann in Wennigsen überall Windkraftanlagen errichtet werden!“ zur Privilegierung im Außenbereich. Denn die erwähnte bauplanungsrechtliche Privilegierung bezieht sich auf die gesamte Region Hannover und gerade nicht auf einzelne Gemeinden. Beispielsweise hat die Stadt Garbsen kein Windvorranggebiet, trotzdem darf auf deren Gebiet kein bedeutsames Windrad errichtet werden.

Festzuhalten bleibt, dass die Planer ihre vielfältigen raumordnerischen Instrumente der Freiraumsicherung und -entwicklung gerade nicht für den Schutz des Deistervorlandes eingesetzt haben. Stattdessen wurden im Planungsprozess die vormals guten Schutzwerte für das Degerser Gebiet mit einem Federstrich aufgegeben. Jetzt liegt es an den Regionsabgeordneten, ob sie dieser Kehrtwende folgen.

Unsere wirtschaftliche Zukunft ist gefährdet, wenn heute fragwürdige Vorhaben mit den Folgen sozialistischen Schlendrians im Jahr 1986 und den 18.000 Ertrunkenen in Japan begründet werden. Mit solch „konsequenten“ Pauschalargumenten ist bereits versucht worden, die Kabelmasten zwischen Degersen und Deister beim SuedLink durchzusetzen.

Weil wir hinter einer guten Energiewende stehen, wollen wir, dass Deutschland dabei technologisch führend bleibt und nicht planlos agiert. Daher hat sich die CDU Wennigsen im Juni 2015 für die innovative Erdverkabelung beim Suedlink aktiv eingesetzt. Dies übrigens als einzige Wennigser Partei. Die Bürgerinitiativen konnten dabei auf unsere Bundestagsabgeordnete Dr. Maria Flachsbarth (CDU) und ihren Kollegen Miersch zählen.

Das bei Holtensen bestehende Gebiet für Windenergie ist vor Ort akzeptiert und die Windräder ein Wahrzeichen des Ortes geworden. Umso mehr erstaunt es, dass im August 2014 die Streichung dieses Windvorranggebietes im freudigen Schulterschluss von Regionalplanern, Bürgermeister und Windparkbetreibern verkündet wurde. Dies hat den Weg für die Neuplanung bei Degersen politisch leider mit geebnet.

Datenstand 31.12.2014, Quelle Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, Grafik: TUBS@Wikimedia

Holtenser CDU-Liste aufgestellt

Martin Sondermann führt die CDU-Liste in Holtensen für die Ortsratswahl an. Dies beschlossen einstimmig die Mitglieder am Donnerstag im Holtenser Sporthaus. Auf Platz zwei ist Uwe Filter gesetzt, der als Selbständiger im Ort tätig ist. Dritte Kandidatin ist Sabine Urbanek.

„Wir wollen eigenständig in Holtensen politisch wirken können“ haben die drei Kandidaten als gemeinsames Ziel ausgegeben. Dazu ist ein Ortsrat im Ort eine Voraussetzung.

Der amtierende CDU-Ortsbürgermeister Klaus Kreimeyer hat aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert. Die Mitglieder dankten ihm für seinen Einsatz für die Ortschaft.

Aufstellung der Ortsratskandidaten

Zu den öffentlichen Aufstellungsversammlungen für die CDU-Ortsratslisten laden wir alle Interessierten herzlich ein. Für die acht Ortsräte geschieht dies in vier Etappen:

Holtensen am Mittwoch, den 4. Mai um 19:00 Uhr im Sporthaus Holtensen, Am Sportplatz 4, 30974 Wennigsen

Bredenbeck am Freitag, den 13. Mai um 19:00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, August-Warnecke-Weg 2, 30974 Wennigsen

Argestorf am Mittwoch, den 18. Mai um 19:30 Uhr,
Evestorf am gleichen Tage um 20:00 Uhr und
Sorsum am gleichen Tage um 20:30 Uhr
alle im DGH (Feuerwehrhaus) Argestorf, Lübecker Straße 1, 30974 Wennigsen OT Argestorf

Degersen am Donnerstag, den 19. Mai Dienstag, den 31. Mai um 19:00 Uhr,
Wennigser Mark am gleichen Tage um 19:30 Uhr und
Wennigsen am gleichen Tage um 20:00 Uhr
alle im Gasthaus Zum Goldenen Schlüssel, Bergmannstraße 20, 30974 Wennigsen

Bredenbeck am Donnerstag, den 02. Juni um 19:00 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, August-Warnecke-Weg 2, 30974 Wennigsen

Bei Interesse stehen für Rückfragen die Vorsitzenden des Gemeindeverbandes und der Ortsverbände gerne zur Verfügung.

Nachtrag vom 17. Mai: Aufgrund gegebener Anlässe werden die Aufstellungsversammlungen für Bredenbeck, Degersen, Wennigsen und Wennigser Mark verschoben. Die Änderungen sind im Artikel kenntlich gemacht.